Willkommen im Team, Christian Badenhop!

Anna ScheffoldNews, TeamLeave a Comment

Auf einen Kaffee mit dem neuen Head of Sales & Business Development und dem CEO Bastian Kneissl

Christian, zuerst einmal ein herzliches Willkommen bei MountLytics! Möchtest du vielleicht erstmal kurz erzählen, was du auf deinem Weg zu uns schon alles erlebt hast?
Danke für das tolle Welcome! Kurze Vorstellung ?! Aber gerne doch! Auch wenn zu befürchten steht, dass ich mich in meiner Antwort verzettel‘.
Im Vordergrund stand bei mir schon immer die Leidenschaft für Hotels. Nach Ausbildung und operativen Wanderjahren in England, Frankreich und Deutschland, war aber schnell klar, dass ich im Vertrieb landen werde. Da habe ich die beiden führenden Hotelkooperationen kennenlernen dürfen: Leading Hotels und Worldhotels. Dadurch war ich immer sehr international unterwegs.
Technologie hat mich aber auch immer begleitet, zum Beispiel als ich für TRUST eine Internet-Buchungsplattform gebaut und vermarktet habe. Damals gab es noch nicht mal den Begriff “Startup” – aber das war eins! Meine letzten 4 Jahre habe ich mich dann sehr intensiv mit IT im Corporate Bereich beschäftigt. Meetago ist mittlerweile Marktführer der Buchungsplattformen für Meetings. Mein Ziel dort war also erreicht und so fand ich es an der Zeit, mal wieder was Neues zu machen. Und jetzt bin ich hochmotiviert hier!


Du hast ja schon einiges gesehen. Was war denn für dich der Grund, aus dem operativen Hotelgeschäft in die Welt der Technologie-Anbieter und final zu MountLytics zu wechseln?
Hotellerie hat auch was Technologisches, immer schon. Und diese Prozesse in einem Hotel zu optimieren begleitet mich seit Jahren. Ich kenne die kleinteilige Hotelwelt und möchte helfen, damit die richtigen Tools verwendet werden. Mein Netzwerk bestätigt, dass das eine notwendige Aufgabe ist.

 

Was hat sich denn deiner Meinung nach in der Hotelbranche am stärksten verändert im Vergleich zu deinem Berufsstart zu heute?
Früher gab es quasi keinen adäquaten 2-3 Sterne Bereich. Das ganze “Budget”  Segment ist neu und sehr lukrativ geworden.
Die “gehobene” Hotelwelt muss sich also wieder Gedanken machen, um persönlichen Service “am Gast” zu gewährleisten. Und als persönliche Randnotiz vielleicht noch soviel: das Steife in der 5 Sterne Hotellerie ist aufgebrochen, der gute alte Stresemann-Anzug ist nahezu verschwunden und auch der Concierge mit der Nickelbrille hat ausgedient.

 

Siehst du einen großen Trend in der Hotellerie für 2018?
Ja, alles “wird Cloud” und durch die Datenschutzvorgaben sind Hotels auf professionelle Beratung angewiesen. Und ein Trend wird sich auch in 2018 fortsetzen: Training, Training, Training der Mitarbeiter!

 

Und wo können die Leser unseres Blogs mit dir gemeinsam diese Trends diskutieren?
Highlight ist die ITB, die ja dieses Jahr wieder ab dem 7. März startet. Die wird auch immer mehr zur Plattform für Technologie – Halle 8 und 9 glühen quasi!
Ansonsten bin ich viel bei Veranstaltungen des GCB (German Convention Bureau) anzutreffen, aber gerne auch TIC (Travel Industry Club) und HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association).

 

Wenn du gestattest eine letzte Frage im privaten Bereich: was sind denn deine Leidenschaften, wenn du nicht gerade in der Hospitality-Branche unterwegs bist?
Ich spiele Theater, semi-professionell aber sehr engagiert. Ansonsten schaue ich ständig Fußball oder gehe auf Rockkonzerte und Festivals.

Christian, vielen Dank für diesen Überblick!

 


Wer Christian online treffen möchte, findet ihn auch in den üblichen Netzwerken:

Außerdem finden sich hier zur Übersicht die oben genannten Veranstalter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.